Bookmarks

You haven't yet saved any bookmarks. To bookmark a post, just click .

Ich stehe total auf Steak Sandwiches. Was ich daran so mag, ist die Vielfalt der Kombinationsmöglichkeiten. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Egal ob Rind, Schwein, Lamm oder Huhn - Brot und Fleisch mit verschiedenen Zutaten ergänzen sich einfach perfekt.

Dabei spielt die Wahl des Brotes eine entscheidende Rolle. Ich bevorzuge frische, knusprige Baguettes, die ich dann mit etwas Olivenöl kurz auf dem Grill toaste. Nicht minder entscheidend für ein gutes Steak Sandwich ist - das wird dich jetzt kaum überraschen - das Steak! Nur weil es zwischen zwei Scheiben Brot serviert wird, bedeutet das nicht, dass bei der Fleischqualität gespart werden soll. In diesem Rezept verwende ich ein Schweinesteak, ihr könnt aber genau so gut auch ein Rinder- oder Chickensteak verwenden.

Das Geheimnis dieses Rezepts ist das Pfirsich-Basilikum Chutney, das dem Sandwich eine fruchtige, süssliche Note verleiht. In Kombination mit der japanischen Mayonnaise und dem Fleisch-Rub ergibt das eine Geschmacksexplosion! Viel Spass beim Nachkochen.

Zutaten

1 Person | Vorbereitung: 10min | Zubereitung: 30min

  • 1 Schweinesteak ca. 200g (z.B. Nacken)
  • 2 Pfirsiche
  • 1 EL Zucker
  • 1 dl Ahornsirup
  • 2 dl Portwein
  • Saft einer Limette
  • 1 Zweig Basilikum
  • Salz und Pfeffer
  • Mozzarella Scheiben
  • 4 EL japanische Mayonnaise
  • Fleisch-Rub (z.B. OFA Rub von Klaus Grillt, hier erhältlich)
  • 50g Rucola
  • 1 Baguette

Zubereitung

  • Das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen und Raumtemperatur annehmen lassen.
  • Den Grill auf ca. 200° direkte Hitze einstellen.
  • Die Pfirsiche auf den Grill legen und leicht Farbe annehmen lassen, immer mal wieder wenden.
Pfirsiche bei direkter Hitze auf den Grillrost legen und regelmässig wenden.
  • In der Zwischenzeit die Mayonnaise mit 1 EL Rub vermischen.
  • Die Pfirsiche vom Grill nehmen und in Würfel schneiden.
  • In einer Pfanne die Pfirsiche mit dem Zucker, dem Ahornsirup, dem Limettensaft und dem Portwein auf mittlerer Stufe ca. 20 Minuten einkochen lassen bis die Flüssigkeit reduziert ist.
Pfirsiche zu einem Chutney einkochen.
  • Das Steak in die indirekte Zone des Grills legen und eine Kerntemperatur von 62° annehmen lassen.
  • Währenddessen Basilikum in Streifen schneiden und zum Chutney geben, kurz weiter köcheln lassen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Beiseite stellen.
Basilikum zum Chutney geben.
  • Den Grill nun auf volle Hitze bringen und das Steak von beiden Seiten mit Mayonnaise bestreichen. Etwas Mayonnaise aufbewahren.
  • Das Steak von beiden Seiten ca. 2 Minuten über direkter Hitze anbraten. Vom Grill nehmen und kurz ruhen lassen. Es sollte nun eine Kerntemperatur von ca. 72° haben und noch leicht rosa sein.
  • Das Baguette längs halbieren und mit Olivenöl beträufeln, kurz auf den Grill geben um es zu toasten. Steak in Streifen schneiden.
  • Nun das Sandwich belegen. Je die Hälfte der restlichen Mayonnaise auf jede Seite des Baguettes streichen. Die Unterseite mit dem Rucola und dem Fleisch belegen, Mozzarella Scheiben dazu und darüber das Chutney verteilen.

Folge mir auf Instagram @ihfthebeef

View this post on Instagram

🇨🇭🇩🇪 Ein schweinisch gutes Sandwich stand heute auf dem Speiseplan. Dazu habe ich ein Schweinenackensteak mit japanischer Mayo auf dem Kamado Joe reverse gegrillt und auf einem getoasteten Baguette mit Ruccola, Mozzarella und einem hausgemachten Pfirsich-Basilikum Chutney serviert. Für das Chutney habe ich Pfirsiche kurz angegrillt, dann in Stücke geschnitten und mit Portwein, Ahornsirup, Zucker und Limettensaft eingekocht. . 🇬🇧 Today's menu: Pork Sandwich. I grilled a pork neck steak with Japanese mayo on the Kamado Joe and served it on a toasted baguette with rocket salad, mozzarella and a homemade peach-basil chutney. For the chutney I grilled peaches quickly, then cut them into pieces and boiled them down with port wine, maple syrup, sugar and lime juice.

A post shared by Yves Lüthi aka "Ihf the beef" (@ihfthebeef) on

by Yves Lüthi

Read more posts by this author.