Bookmarks

You haven't yet saved any bookmarks. To bookmark a post, just click .

In letzter Zeit wurde mir an unseren Grillkursen des Öfteren folgende Frage gestellt:

"Kann man auch mit einem Gasgrill indirekt grillen?"

Die simple Anwortet lautet: Ja! Im Prinzip kann mit jedem Grill indirekt gegrillt werden. Über den Unterschied zwischen indirekter und direkter Grillmethode habe ich hier geschrieben. In der Folge werde ich spezifisch auf das indirekte Grillen mit einem Gasgrill eingehen. Zuvor machen wir aber noch einen Abstecher in die Physik.

Wärmeübertragung

Wärme ist der Übergang von Energie von einem System zu einem anderen aufgrund eines Temperaturunterschieds, der auf drei unterschiedliche Arten erfolgen kann:

  • Wärmeleitung
  • Wärmeströmung
  • Wärmestrahlung

Diese verschiedenen Formen der Wärmeübertragung werden oft falsch verstanden, aber sie beruhen alle auf physikalischen Interaktionen zur Energieübertragung. Um den Unterschied zu verstehen, vergleichen wir die 3 Übertragungsarten miteinander.

Wärmeleitung (Conduction)

Ein Prozess, bei dem die Wärmeübertragung zwischen Objekten durch direkten Kontakt erfolgt.

Wärmeströmung (Convection)

Bei der Konvektion hingegen findet die Wärmeübertragung innerhalb von strömenden Flüssigkeiten oder Gasen statt.

Wärmestrahlung (Radiation)

Bei Strahlungswärme wird die Wärme ohne physischen Kontakt und ohne Strömung zwischen zwei Objekten übertragen (zum Beispiel Solarenergie)

Was hat das nun mit dem Grill zu tun?

Überträgt man nun das eben Gelernte auf den Grill, dann stellt man fest, dass in einem Grill in der Regel alle drei Prozesse der Wärmeübertragung zu finden sind. Liegt das Grillgut auf dem Grillrost, wird die Wärme über Wärmeleitung vom Rost an das Grillgut übertragen. Der Luftstrom innerhalb eines Grills (warme Luft steigt, kalte Luft sinkt) bringt zusätzlich die Wärmeströmung ins Spiel (Umlufteffekt). Die Wärmestrahlung wird einerseits durch die Brenner aber auch durch das Grillgehäuse, das die Wärme speichert, übertragen.

Indirektes Grillen - keine Wärmeleitung

Will man also indirekt grillen, muss man von drei auf zwei Wärmeübertragungen reduzieren. Konkret verzichtet man auf die Wärmeleitung, die effizienteste Art der Wärmeübertragung, indem man verhindert, dass das Grillgut direkter Hitze ausgesetzt ist. Dies kann auf verschiedene Arten erreicht werden.

Indirekte Zone auf dem Gasgrill einrichten

Entscheidender Faktor beim Gasgrill ist die Anzahl der Brenner. Je nachdem muss die indirekte Zone auf die eine oder andere Weise eingerichtet werden.

Drei oder mehr Brenner

Hat man den Luxus von 3 oder mehr Brennern, kann eine indirekte Zone relativ einfach eingerichtet werden. Dazu dreht man die äusseren beiden Brenner auf die mittlere Stufe und legt das Grillgut auf den Rost über den mittleren Brenner, der nicht aktiv ist. Damit erzeugt man auf den Seiten Wärmeströmung und erzielt das Resultat eines Umluftbackofens. Das Grillgut wird schonend gegart.

Indirekt Grillen mit 3 Brennern

Indirekt Grillen mit 2 Brennern

Hat der Grill nur 2 Brenner, kann trotzdem indirekt gegrillt werden. Liegen die beiden Brenner weit genug auseinander, dann entsteht in der Mitte zwischen den Brennern automatisch eine indirekte Zone. Die Brenner sollten in dem Fall für mittlere Hitze eingestellt werden (je nach gewünschter Gartemperatur).

https://gartenpalast.de/Grillgeraete/Gasgrill/Tepro-3134-Princeton-2-Brenner-Gasgrill::350.html

Wenn das Grillgut etwas grösser ist und die indirekte Zone zwischen den beiden Brenner zu klein ist, dann kann einer der beiden Brenner ausgeschalten und das Grillgut auf die gegenüberliegende Seite auf den Rost gelegt werden.

Einige Grills haben einen integrierten Warmhalterost. Dieser ist jeweils oberhalb des eigentlich Grillrosts angebracht und dient, wie es der Name schon sagt, der Warmhaltung von Speisen. Er kann aber auch super als indirekte Zone verwendet werden. In dem Fall können beide Brenner wiederum auf mittlere Stufe gestellt werden. Durch die Distanz zum Brenner entsteht auch hier automatisch eine indirekte Grillzone.

https://gartenpalast.de/Grillgeraete/Gasgrill/Tepro-3134-Princeton-2-Brenner-Gasgrill::350.html

Fazit

Indirekt Grillen ist schlussendlich nichts anderes als das Grillgut mit heisser Luft zu garen. Dabei wird auf direkte Hitze (Wärmeleitung) verzichtet. Indirekt gegrillt werden kann mit jedem Grill. Dabei verwandelt sich der Grill in eine Art Backofen und gart das Grillgut langsam und regelmässig bei verhältnismässig niedrigen Temperaturen. Je nach Grilltyp und Anzahl Brenner kann die indirekte Zone auf die eine oder andere Art eingerichtet werden.

by Yves Lüthi

Read more posts by this author.